Racing Team Litzel
 
  Home
  Fahrerin Bettina Litzel
  Meine Crossautos
  Bilder ab 2009
  Rennberichte
  => Künzelsau 29.-31.07.2011
  => Steinbourg (Frankreich) 22.-24.07.2011
  => Bure (Schweiz) 08.-10.07.2011
  => Trossingen 24.-26.06.2011
  => Pfeffelbach 10.-12.06.2011
  => Hoch-Ybrig (Schweiz) 06.-08.05.2011
  => Höchstädt 16.04.2011
  => Rennberichte 2009
  => Rennberichte 2008
  => Rennberichte 2007
  Galerie
  Gästebuch
  Linkliste
  Kontakt
Rennberichte 2007
"

Künzelsau

Freitag 20.07.2007:

Auto komplett fertig. Endlich die erste richtige Testfahrt. Aber dann. Auto stribt ab, lässt sich nicht mehr anschalten. Diagnose: Motor fest. Nix geht mehr. Also los. Schrauben!!!
Alles runter vom Block und siehe da!!!
Zwei Ventile verbogen. Kolben alle in Ordnung. Daraus folgt: Da muss ein neuer Kopf drauf, sonst ist das Rennwochenende vorbei.

Samstag 21.07.2007:

Kopf drauf. Alles angeschraubt und angestöpselt. Motor läuft. Aber jetzt ist keine Zeit mehr für eine Testfahrt. Zugfahrzeug mit Werkzeug und Ersatzteilen voll laden, Crosser auf den Hänger und los gehts nach Künzelsau.
Ca. eine viertel Stunde vor Abnahmeschluss, kurz vor dem Ziel, ein Unfall. Da muss man ja fast helfen. Also. Genug Helfer da. Weiter geht die Fahrt. Juhu im Fahrerlager. Auto runter und sofort zur Abnahme. Bin ich nervös. Aber es ist alles in Ordnung. Also gut. Zelt aufbauen und den Abend bei ein paar "Kollegen" ausklingen lassen und dann ins Bett.

Sonntag 22.07.2007:

Nacht war ok.
Aber jetzt: Nervös!!!
Erst mal anziehen (Gummistiefel) und dann Streckenbegehung.
Igit. Alles rutschig und matschig.
Wann ist denn endlich Fahrerbesprechung?
Juhu. Endlich. Meine erste Fahrerbesprechung.
Ok. Jetzt weiß ich alles wichtige. Von mir aus kanns los gehen.
Oder doch nicht??
Naja dann mal los. Anziehen für das Zeittraining und dann an Vorstart.
Wie wenn ich schon nervös genug wär, jetzt muss ich am Vorstart auch noch ewig warten, weil die Bahndienst machen müssen.
Aber gut, dass es in Ralf und seine Michaela gibt. Die haben a bissle mit mir geredet. Sonst wär ich umgekommen.
Dann gehts endlich los. Auf die Piste fertig los. Und schon fahr ich in die Pampa. Naja. Kann ja passieren. War ja das erste mal auf einer Strecke für mich. War ja nur die Einführungsrunde. Aber jetzt wird es ernst. Einführungsrunde vorbei, gleich noch ne Runde. Aber Zeittraining.
Geschafft. Auto lebt noch. Fahrerin auch. Zeit war ok. Platz 10 von 12.
Jetzt wird es ernst. Erster Lauf. Ich werd zum Vorstart gerufen. Jetzt ist mein Onkel bei mir. Als es scheinbar los geht, geht er. Bin allein und plötzlich klopft jemand auf mein Dach. Mein Papa und die Biggi. Da kann nichts mehr schief laufen. Aber dann gehts wirklich los. Einführungsrunde. Startaufstellung. Flagge hoch und los gehts. Na super Start verschlafen und dann gleich mal ein Überschlag vor mir. Also gut. Rennabbruch. Neu aufstellen und noch mal. Flagge hoch und los. Start wieder verschlafen. Die Fahrerei ist gar nicht so schwer, wenn die vielen Schlaglöcher nicht wären. Aber das wird schon.
Hilfe. Aus meinem Auto kommt Wasserdampf. Und jetzt. Ach egal. Auf der Start-Ziel geraden ist nix zu sehen. Also weiter. Dann ist es passiert. In der vorletzten Runde hab ich einen Überholt, einer ist ausgefallen. Das heißt. Platz 8 von immer noch 12.
Raus ins Zelt. Und... Haube auf. Motor kocht. So ein Mist. Also gut. Neuer Lüfter rein machen lassen von meinen fleißigen Schraubern.
Weiter gehts. Zweiter Lauf. Wieder das gleiche. Flagge hoch und los. Start verschlafen. Aber das war gut so. In der ersten Kurve hats nämlich sehr gestaubt. Da hast nix mehr gesehen. Aber weiter. Zwei überholt. Und dann häng ich am Arsch von am roten Golf. Hab mich total darauf konzentriert ihn zu überholen, dass ich gleich das rießen Schlagloch in der Kurve vergessen hab. Aber das hab ich dann schon gemerkt. Mein Lenkrad hat gemacht, was es wollte. Also gerade aus in die Botanik. Nachdem ich mich wieder zurecht gefunden hab, Rückwärtsgang rein und weiter. War da leider schon überrundet. Schade.
Aber Gesamtresultat kann sich sehen lassen. Platz 8 von 12 trotz Ausflug.
Dass wars dann auch schon von dem Tag. Nächstes Rennen Ziswingen. Freu mich jetzt schon drauf.
_____________________________________________________________________________

Ziswingen

Samstag 18.08.2007:

ca. viertel Drei: der Golf von meinem Onkel Werner wird nach Ziswingen verfrachtet, danach meiner.
Gerade noch rechtzeitig zur Abnahme.
Alles in Ordnung. Autos an Ihre Plätze und gut.
Oder doch nicht. Mein Stoßdämpfer hinten links macht zicken.
Also gut. Ausbauen, fehlersuche, reparieren, einbauen. Funktioniert.
Noch a bissle Werbuch für Brachstadt machen und dann ab ins Bett.

Sonntag 19.08.2007:

Gut geschlafen? Von wegen. Horror. Musik hier, Musik da und das die ganze Nacht durch. A bissle konnt ich dann doch noch schlafen, bis um viertel sieben die ersten mit ihren Autos Lärm im Fahrerlager machten.
Ok. Erst mal aufwachen, dann aufstehen, frisch machen und Rennklamotten anziehen.
Um ca. halb neun war dann Fahrerbesprechung. Einführungsrunde, wieder raus, warten und dann Zeittraining. Echt besch... gelaufen. Platz 39 von 39.
Dann gings irgend wann zum ersten Lauf.
Startaufstellung, Ampel rot und Ampel grün, los gehts.
Start a bissle verschlafen aber besser als in Künzelsau.
Naja. Vor mir ein grüner Golf mit einer Fahrerin.
Zickenterror, Zweikampf. Ich hab leider den Kürzeren gezogen.
Querlenker verbogen und Antriebswelle kaputt.
Naja. Zum Glück hab ich fleißige Mechaniker. Also gut. Das ganze raus und neues rein.
Auf ein neues. Zweiter Lauf.
Ampel grün und los. Erst mal am Start zwei stehen gelassen, zwei vor mir.
Die beiden rangeln und der erste fliegt raus. Also gut. Zweite. So ein Mist. Der vor mir fährt so langsam und ich kapier nicht, dass ich vorbei fahren könnte und werd selber überholt. Resultat. Dritte. Bis zum Ende vom Lauf.
Ergebnis gesamt: Platz 27 von 39
Mein Onkel ist ja auch noch gefahren:
Erster Lauf: Platz 3 von 6
Zweiter Lauf: Platz 4 von 6
Gesamt: Platz 4

Und das nächste Rennen: Brachstadt (Heimspiel)
Hoff da läufts gut.
_____________________________________________________________________________

Brachstadt

Freitag:

Aus der Arbeit raus und...
ans Renngelände, Zelt für den Crosser aufbauen.
Zelt aufgebaut... schnell heim.
Duschen, hübsch machen und nach Brachstadt zum Küchendienst.
Die Nacht hab ich dann im Auto verbracht.

Samstag:
Acht Uhr...
Relativ gut geschlafen...
und dann.... rießen Krach!!!
Motorsportteam-Schön war da!!!
Also gut!
Aufstehen, erst mal aufwachen und dann den Weg nach hause suchen.
Jetzt aber flott!! Der Crosser ist noch komplett weiß und muss um zwölf (spätestens) in Brachstadt bei der Abnahme stehen (mit orange).
Los gehts!!
Kleben, kleben, kleben, auto aufladen, duschen und ruck zuck nach Brachstadt.
Gerade noch rechtzeitig.
Abnahme ohne Beanstandungen.
Auto gerade im Zelt abgestellt schon gehts weiter.
Schnell die Rennklamotten anziehen, Helm auf und ab zum Vorstart, freies Training.
Beurteilung der Strecke: Hilfe!!! ANGST
Dann auf zur Fahrerbesprechung und a bissle zuschauen bis... Zeittraining.
Verdammt bin ich nervös.
Hoffentlich versau ich das nicht.
und was tu ich!?
Am Start zu kurz gewartet, dann bremsen die vor mir mich voll aus und dann doch noch eine super dritte Runde geschafft.
Platz 10 von 19
Tag beendet.

Sonntag:
Sieben Uhr... aufstehe (hab zu haus im Bett geschlafen)
Eigentliche Abfahrt mit dem Onkel um halb acht, ach egal ich fahr selber. Also dreiviertel acht.
Sch....!!
Gerade am Renngelände angekommen, rufen sie meine Klasse schon zum ersten Lauf auf. Und ich bin noch am Parkplatz.
Jetzt aber schnell.
Anzug und Schuhe hab ich schon an.
Helm auf, rein ins Auto und an Vorstart.
Keine Zeit für Nervosität.
Vor an Start, Fünf-Sekunden-Tafel, Ampel und los.
Start war ok. Und dann überschlägt sich da einer in der zweiten Kurve!!
Wer bremst uns da denn alle aus??
Der Jürgen, mit der Ex-Karosse von meinem Onkel.
Vor lauter schnell halten bin ich gleich einem hinten drauf. Jetzt hab ich halt a bissle blaue Farbe vom Johannes seinem Autolein an der Stoßstange. 


Sorry!!
Aber weiter jetzt. Kein Rennabbruch. 
Und dann kleb ich doch wirklich die restlich 5,5 Rundenn einem am Arsch und komm einfach nicht vorbei. Egal was ich mach. 
Resultat: immer noch Platz 10
Jetzt aber erst mal Verschnaufspause.
Bis um halb drei am Nachmittag.
Viel Zeit zum Zuschauen, Mitfiebern und Nervosität aufbauen.
Das ist das Problem. Viel zu nervös.
Aber ich muss.
An Start, Fünf-Sekunden-Tafel, Ampel und Start verschlafen.
Aber der Tommi auch. *frech grins*
Somit hatte ich den schon mal eingeholt.
Diese Freude hielt aber nicht lang an.
Da hast mal drei Kerle an deim Heck kleben, die alle an dir vorbei wollen. Da wird man schon mal übermütig und..
fährt die Kurve zu eng, und schon gehts rund.
Der Boden kommt immer näher.
HILFE!!!
Und weiter, aufs Dach (na hoffentlich gehts jetzt noch weiter, sonst komm ich hier nicht mehr raus)
Endlich liegen geblieben, auf der Fahrerseite.
So und jetzt raus kommen... wie ich das genau gemacht hab, weiß ich nicht. Kann nur Vermutungen anstellen. Auf jeden Fall bin ich zum Kofferraumdeckel raus gekrabbelt gekommen.
War zu sehr geschockt, dass ich bei meinem dritten Rennen das Auto überschlagen hab.
Nun konnte ich mir das Rennen auch mal vom inneren der Strecke ansehen.
Mal eine neue Erfahrung!!! *grins*

Aber zurück zu den Tatsachen:
meine gesamte Wertung war mit meiner Aktion natürlich in Keller gefallen: Platz 17
und mein Armer Golf hat auch gelitten
Dach eingedellt,
Kühler kaputt (der war neu)
und viele kleine und große Dellen rund herum.

  

         

 

Danach bin ich noch a bissle zum Streckensprecher, hab dem alles erzählt, Auto aufladen, Zelt abbauen, zur Siegerehrung und heim ins Bett.
Schlafen, viel schlafen.

Nächstes Rennen???
Keine Ahnung!!!!
Sicher noch dieses Jahr!!

Ich geb euch bescheid
_____________________________________________________________________________

Neuenburg

Samstag 13.10.2007:


01:30 Uhr noch so früh und trotzdem muss ich raus
um 2:00 Uhr geht die wilde Fahrt in Richtung Neuenburg los.
Was ich noch davon weiß??
So gut wie nichts *grins* 
Hab sehr gut geschlafen.
Also gut, als wir nach einer Komplikation doch noch im richtigen Neuenburg (heißt nämlich Neuenburg Am Rhein) angekommen waren, mussten wir leider feststellen, dass es wohl keinen Platz mehr für uns gibt.
Somit haben wir (mit Erlaubnis) vor dem Fahrerlager geparkt.
Der erste Eindruck von Neuenburg??!!!
Es ist sehr neblig. Strecke sieht man noch gar nicht.
Aber trotzdem los in den Nebel
Strecke ablaufen oder fahren (wir hatten ein Taxi bekommen, die Strecke ist ja doch ziemlich lang).
Fazit der Strecke: Hilfe!!!! Kurven, Kurven, Wald und Asphalt. Angst, Nervosität => ich will wieder heim.
Da muss ich jetzt wohl durch.
Also gut!! Weiter gehts!!
Papierzeugs "schnell" erledigen (hat halt doch so ca. ne halbe Stunde gedauert)
Aber jetzt los zur technischen Abnahme!! Bin gespannt, was die zu meinem tollen Auto sagen??!!
Ewig warten!! Die ersten fahren schon Zeittraining!!!
Panik!!!! Hab meine Linsen noch nicht drin, Rennsachen noch nicht an und jetzt??
Onkel muss her!! Den lass ich jetzt zur Abnahme und ich mach mich gleich fertig!!
Gesagt, getan!!
Schnell zum Bus und fertig machen und schon kommt der Golf wieder. Mit ein paar Mängeln!!! 
Deshalb hab ich noch keinen Wagenpass bekommen.
Aber das bekommen wir bis nächstes Jahr schon hin.
Und dann gings schon los. Rein ins Auto, Helm auf und zum Vorstart.
Meine Gefühle zu dem Zeitpunkt??
Übelkeit, Knie zittern und der Rest von mir auch.
Dann gings los!!
Fahne und raus!!!
Vollgas und rein in die erste Kurve und rauf auf den Asphalt!!
Kurve, Kurve, Kurve!! Hoffentlich ist niemand hinter mir, die ich aufhalt!!! Schauen!! Ne niemand da!!
Und dann gings auch schon in Schotter rein. Oje!!
Da rutscht man ja voll weg auf dem Kies!!
Naja geht schon irgend wie!!
Muss ja!!
Juhu erste Runde geschafft!!
Noch eine aber jetzt wirklich mit a bissle mehr Gas!!
Sonst bin ich ja letzte!!
Zeittraining geschafft und zwar mit Platz 14 von 19!!
Juhu!! Happy!!
Und jetzt!! War ja erst Mittag!!
Fahrerbesprechung!!
Hilfe!! Die wollen wirklich, dass ich schon im zweiten Rennen dieses Tages fahr. Ich und 18 andere verrückte Hühner in einem Lauf.
Na das wird lustig!!
Erst mal noch ne Stunde Pause und dann ab zum Vorstart!!
Und wieder einmal: Panik
Da muss ich durch!!
Rein auf die Strecke eine halbe Runde bis zum Start fahren, Startposition einnehmen.
Puls auf 180, kurz vorm Kreislaufkollaps.
Gelbe Flagge, 30 Sekunden Schild, Ampel und los!!
Verdammt ist das eng und die vor mir hat den Start verschlafen.
Und was ist das?!
Alle auf einem Haufen wollen die Kurve innen nehmen.
Nicht mit mir, schön außen rum an der Rangelei vorbei!!
Was hat es gebracht??
4 Plätze gut gemacht
Also weiter!!
Nicht schon wieder!! Jetzt stehen die schon wieder. Aber wirklich stehen!!
Da geht nix mehr. Schau mer mal. Doch irgend wie vorbei gekommen.
Weiter gehts!!
90° Kurve!! Panik!! Wie die jetzt am Besten nehmen!?
Ach egal!! Kurz vorher stark bremsen rum lenken und vollgas!!
Hey super. Hat funktioniert!!
Und wieder auf dem Asphalt!!
Reifen quitschen und ab geht die Post.
Und was macht mein Fahrwerk?!
Genau das, was es soll!!
Da merkst kaum, dass ne Kurve fährst!!
Vierte Runde!!! Hilfe! Ich will raus, durst, keine Kraft mehr.
Da muss ich voll durch.
Zielgerade noch mal Vollgas, Flagge und Bremse!!
Fertig!!
6 Runden geschafft!!
Schaden??
Kotflügel hat ne Beule und der Reifen ist kaputt
Naja. Andere Reifen drauf, a bissle ausbeulen und fertig!!
Zeit??
keine Ahnung!!
Aber Platz 10!!!
Somit war der Tag für mich vorbei.
Noch a bissle zuschauen, schauen, wie die anderen so fahren. A bissle im Fahrerlager rum schauen und dann ab in Bus.
Lernen!!!
Brotzeit machen und dann ab ins Bett!!
Schlafen, dass ich morgen fit bin!!
Gute nacht!! Bis morgen

Sonntag 14.10.2007:

Guten morgen alle miteinander!!
Das ist das erste Rennen wo ich wirklich so gut geschlafen hab!! (das liegt am Bett)
Aber dann der große Schock!!
Türe auf!! aaaaaaaaaaa Verdammt ist es hier kalt!!
Will heim in mein Bett!! Da ist es wenigstens warm
Aber es hilft alles nix!!
Da muss ich durch bzw. rein
Erst mal langsam aus dem Schlafsack raus, anziehen und mal frisch machen (sonst haben ja alle vor mir angst)
Ok!! Jetzt bin ich wach (glaub ich zumindest)
cappuccino hilft!!
so jezt bin ich schon mal fit
und jetzt??
Rennen ist erst nachm Mittag
zu schauen und zu schauen und zu schauen
vielleicht mal nebenbei Rennklamotten anziehen und Bekannte begrüßen
aber sonst nix
und dann ist Mittag
ewig
ohhh, da werden schon die Ersten aufgerufen, die nachm Mittag fahren
Aber noch nicht ich.
Warten, warten, warten.
Ich werd gar nicht auf gerufen
sehr komisch
Naja die werden schon wissen was se machen!!
Panik, die ganzen anderen Weiber stehen schon am Start!!!
Was ist denn jetzt los??
Im Auto sitz ich ja schon. Anschnallen, an Vorstart und...
Die lassen mich nicht mehr rein. Ich dreh durch.
Wieder an Platz!!
Da kommt auch schon mein Onkel herbei geeilt.
Darf doch noch rein
Also von hinten rein gedrückt an meinen Platz
Keine Zeit mehr zum nach denken.
Schon gehts los!!!
Gelbe Flagge, Schild und Ampel
Scheiß Start!!
Erste Kurve super rein gekommen.
Also gut, das wird schon.
Weiter gehts!!!
Aaaaaaaaaaaaaaa
Oder auch nicht!!
Da steht plötzlich ein grüner Ford Puma quer vor mir auf der Strecke. Und was jetzt???
Versuchen aus zu weichen!!
Sch...!!! Klappt nicht mehr!! Also bremsen sonst knallt es gewaltig!!
Autsch!! Was war das??
Es hat doch geknallt nur nicht zwischen mir und dem Puma sondern zwischen mir und einem nachfolgenden Scirocco.
Erst mal wieder alles sammeln, das hat nämlich mechtig geknallt.
Aber dann weiter. Auto läuft noch ok!!
Weiter geht die wilde Fahrt!!
Aber jetzt sitzt mir wieder eine im Nacken!!
Was soll ich da bloß machen??
Die kommt so oder so an mir vorbei!!
Also lieber die sanfte Lösung!!
Vorbei lassen!!
Ich weiß, ich weiß, das macht man nicht!!
Aber ich hatte zu viel Angst um mein Auto!!
(Was ich da noch nicht wusste...
durch den Zusammenstoß mit dem Scirocco war e alles verbeult
vor allem meine heiß geliebte Beifahrertür.)
Und was mach ich dann noch für an Sch...??
Fahr fast in Baum!!
Grad noch gebremst!!
Wieder Plätze verloren!!
Sonst?? Rennverlauf relativ ruhig
Abgewunken, ins park ferme und warten, bis der Lauf nach uns vorbei ist
Endlich!! Raus!!! Auto aufn Hänger!! Noch von a paar Leut verabschieden!!
Ergebniss schauen und nach haus!!!
Das wars dann von dem Wochenende!!

Ach bevor ich es vergess!! Bin gesamt Platz 10 geworden!!
*stolz bin*

Auto ist zwar total verbeult, aber der Winter ist lang!!!

Also bis nächstes Jahr dann!!! Infos gibts immer wieder auf der Homepage

Liebe grüße eure Rennmaus Bettina

 
   
Werbung  
  "  
Heute waren schon 4 Besucher (10 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=